Oliver Fritz CyP

Über den Speaker
  • Beruf
    Rapid Prototyping im digitalen Zeitalter

Fachgebietsleiter Digitale Medien und Architekturdarstellung, HTWG Konstanz

Thema Challenge your Peers: „Mein Grosshirn in der Westentasche – Der Anspruch an die Lehre im digitalen Zeitalter“

Durch die Allgegenwärtigkeit von Informationen verändert sich scheinbar die Notwendigkeit von Grundlagenwissen. Warum muss man als Heranwachsender auswendig lernen, wenn alles Wissen immer und überall nachlesbar ist. Es ist absehbar, dass im nächsten Schritt die künstliche Intelligenz Aspekte des Denkens und Schließens (z.B. Fremdsprachen, Rechtschreibung) abnehmen kann. Braucht es für die Generation der „digital natives“ eine angepasste Didaktik, im in diesem Umfeld erfolgreich und optimiert agieren zu können oder sollte diese mit den Lehrmethoden des 20. Jahrhundert konfrontiert werden um nicht „digital Dement“ zu werden?

Oliver Fritz, Jahrgang 1967, leitet seit 2012 das Fachgebiet Digitale Medien und Architekturdarstellung an der HTWG Konstanz und ist dort der Initiator und Leiter des fakultätsübergreifenden Open Innovation Labs. In den Jahren von 2008 – 2012 hatte er eine Professur an der FH Köln und von 2004 – 2008 an der Hochschule Liechtenstein. Oliver Fritz ist Gesellschafter und Mitgründer der user-generated-design GmbH – einer Firma die mit Hilfe von Software Gestaltungsprozesse automatisiert. Diesen Ansatz verfolgt er seit 2001 als Gründungsmitglied des Forschungsnetzwerks „Kaisersrot“ für Architektur, Städtebau und Computertechnologie, Kaiserslautern/Rotterdam/Zürich.